Müritzradler sportiv

Eine atemberaubende Radreise auf 420 Kilometern: Die großartige Müritzlandschaft im Nordwesten, die Kleinseen im Süden sowie die türkisfarben schimmernden Gewässer der östlich gelegenen Feldberger Seen – alles in 8 Tagen erleben! Die Tour richtet sich an sportlich-ambitionierte Radler, die lange Strecken lieben und hügelige Abschnitte nicht scheuen.

Die Fahrradrundreise „Müritzradler” gehört zu den beliebtesten Reisen aus unserem Programm, hier ist der Reiseverlauf ausführlich für Sie beschrieben.

img
img
Durch den Müritz-Nationalpark...

Tourdaten (MR7)

  • Dauer: 8 Tage / 7 Übernachtungen
  • Radkilometer: bis max. 420
  • Gelände: flache und hügelige Abschnitte
  • individuelle Radrundreise, das bedeutet: Sie radeln ohne Gruppenbindung und entscheiden damit selbst, wann Sie morgens starten, wo Sie eine Pause einlegen und welcher Besichtigungsempfehlung Sie folgen möchten

Hier finden Sie die Reisepreise und die Leistungen zu dieser Radreise „Müritzradler sportiv”.

Gästebewertungen

Hier finden Sie Meinungen von Gästen, die unsere Reisen gefahren sind.

Reisekatalog

Diese Tour ist im Katalog „Fahrradreisen 2017 in Mecklenburg” enthalten.

Alles auf einen Blick – Katalogauszug zu dieser Reise herunterladen:

Müritzradler sportiv

mr7_s24-25_katalogauszug_2017.pdf (509 kB)

Allgemeine Reiseinformationen Katalogauszug Seiten 4 bis 7

allgemeine_reiseinformationen_s04_07.pdf (281 kB)

img
img
Hebetempel in Neustrelitz
img
Tollenseseeradweg
img
Müritzradler

Kurzbeschreibung

Der „Müritzradler” ist eine Reise durch alle Regionen der Mecklenburgischen Seenplatte und speziell für Langstreckenradler gedacht. Wir empfehlen immer ein Tourenrad, für Rennräder sind unsere Reisen nicht konzipiert. Sie beginnen die Fahrradtour am westlichsten Punkt der Seenplatte und radeln dann bis weit in den Osten zu den Feldberger Seenketten. Neustrelitz ist die südlichst gelegene Stadt der Seenplatte, von hier aus führt Sie die Route durch den Nationalpark direkt an die Müritz. An den großen mecklenburgischen Gewässern Kölpin, Fleesen- und Plauer See vorbei erreichen Sie schließlich wieder Ihren Ausgangspunkt.

Detaillierter Reiseverlauf

img
Blick auf den Plauer See

1. Tag: Willkommen in Plau am See

Der See und das Flüsschen Elde prägen die kleine Stadt. Die kürzlich umgestaltete Flusspromenade reicht jetzt bis zum Plauer See, am Ende steht der neue Aussichtsturm. Genießen Sie den Ausblick auf Deutschlands siebtgrößten See! Der mittelalterliche Plauer Burgturm ist vollständig erhalten und kann besichtigt werden. Neben der drei Meter dicken Mauer beeindruckt aus das elf Meter tiefe Verlies. Nutzen Sie den Abend zu einem Bummel durch die kleine Stadt und verbringen Sie schöne Stunden in einem der vielen Restaurants direkt am Wasser. Übernachtung in Plau.

img
Auf zur Tollense!

2. Tag: Plau – Waren/Müritz

Über den Plauer See Rundweg Nord gelangen Sie zunächst zum Ziegenhorn. Hier hat das Informationszentrum des Naturparks Nossentiner-Schwinzer Heide seinen Sitz. Eine überaus liebevoll gestaltete Dauerausstellung zur Flora und Fauna gibt den richtigen Einstieg in die Radwanderwoche. Idyllisch am Plauer See entlang radeln Sie nach Malchow. Die Insellage macht das Städtchen zu etwas Besonderem. Durch den Naturpark Nossentiner Heide erreichen Sie schließlich nach ca. 67 Rad-km Waren an der Müritz. Wer noch Lust hat, besucht hier das Müritzeum oder nutzt die Abendstunden zu einem Bummel an der schönen Müritzpromenade. Übernachtung in Waren.

3. Tag: Waren – Neubrandenburg

Ihre heutige Radtour führt Sie in das landschaftlich reizvolle Tollensegebiet. Das interessante Schliemann Museum in Ankershagen und die Burg Penzlin liegen zunächst auf dem Weg, bevor Sie in Richtung Neubrandenburg abbiegen. Sie erreichen den Tollensesee an seinem Südende, hier und in der angrenzenden Lieps wird seit mehreren Jahrhunderten die Lage des slawischen Hauptheiligtums Rethra vermutet. Rund um den See führt ein gut ausgebauter Radweg. Eine wunderbare Radtour, die am Ende eiszeitlich hügelig wird. Rad-km ca. 70, Übernachtung im Bereich Neubrandenburg.

img
Am Luzin

4. Tag: Neubrandenburg – Feldberg

Auch heute radeln Sie zunächst idyllisch am Ufer der glasklaren Tollense entlang. Auf Ihrer Route befindet sich die nördlichste Höhenburg Deutschlands, Burg Stargard. Erbaut wurde sie in der Mitte des 13. Jahrhunderts als Hofburg der Markgrafen von Brandenburg. Die Burg Stargard gilt als das älteste weltliche Bauwerk in Mecklenburg und sie die einzige erhaltene mittelalterliche Höhenburg in Norddeutschland. Hügelig geht es weiter, nach ca. 55 erreichen Sie Feldberg. Auf weiteren 25 Kilometern können Sie den türkisblau schimmernden Luzin umrunden und das Fallada-Haus in Carwitz besuchen. Typisch für die Feldberger Gegend sind die zahlreichen Klarwasserseen. Der Schmale Luzin vermittelt auf Grund seiner geringen Breite und dem bis zu 40 m hohen Steilufer den Eindruck, man würde sich in einem Flusstal befinden. Einen völlig anderen Charakter hat dagegen der Breite Luzin, der zweittiefste See Mecklenburg-Vorpommerns. Übernachtung im Bereich Feldberg.

img
Orangerie in Neustrelitz

5. Tag: Feldberg – Neustrelitz

Nicht die Größe, aber die Anzahl der Seen nimmt jetzt zu. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich und deutlich ebener. Die Kulturstadt Neustrelitz mit ihren historischen Bauten ist würdiges Tagesziel nach 45 Rad-km. Die sternförmige Stadtanlage stammt aus dem Spätbarock – gebaut um einen großen quadratischen Marktplatz. Sie gilt als einmalig in Europa. Ein Bummel durch die Straßen der denkmalgeschützten Altstadt erinnert an die Blütezeit der Residenz im 19. Jahrhundert. Friedrich Wilhelm Buttel, ein Schüler Schinkels, gestaltete fast fünfzig Jahre lang das Stadtbild. Übernachtung in Neustrelitz.

img
Müritzschifffahrt am Bolter Kanal

6. Tag: Neustrelitz – Nationalpark – Röbel/Müritz

Was wäre eine Mecklenburg-Rundfahrt ohne Müritz-Nationalpark? Undenkbar. Deshalb führt diese Etappe auch mitten hindurch. Im Nationalparkgebiet liegen einhundertsieben Seen mit einer Größe von über einem Hektar, dazu kommen viele kleinere Gewässer. Die Müritz ist mit einer Fläche von 117 Quadratkilometern natürlich der größte See in der Region und gehört mit einem fünfhundert Meter schmalen, aber zehn Kilometer langen Abschnitt ebenfalls zum Nationalpark. Eine Müritz-Schifffahrt ist eine überaus schöne Abwechslung.
Am Ende können Sie entscheiden, ob Sie per Schiff* in den Röbeler Hafen einlaufen wollen (ca. 40 Rad-km) oder aber die lange Strecke per Pedale (ca. 75 Rad-km) nehmen. Wer sich für die Langstrecke entscheidet, der ist auf dem Müritzrundweg unterwegs und wird immer wieder beeindruckende Ausblicke auf das Wasser haben. Übernachtung im Bereich Röbel.

img
Altstadt Röbel

Die kleine Fischerstadt Röbel hat eine ideale Lage – direkt an der Müritz. Radelt man Röbel entgegen, fallen sofort die zwei Kirchtürme auf. Ein ungewöhnlicher Anblick für eine so kleine Stadt! Aber in der Geschichte Röbels findet sich die Antwort: Röbel bestand einst aus zwei getrennten Siedlungen, der Altstadt und der Neustadt. Die Altstadt gehörte zum Bistum Schwerin, die Neustadt zum Bistum Havelberg. So kam es, dass in jedem der zwei bischöflichen Amtsbereiche jeweils eine Kirche errichtet wurde. Vom Marienkirchturm aus kann sehr schön den achtförmigen Straßenverlauf durch die beiden Stadtteile erkennen. Außerdem gibt es von hier oben den allerbesten Müritzblick! Übernachtung in Röbel oder Umgebung.

7. Tag: Röbel – Plau

Heute erleben Sie die Großseen noch einmal hautnah: Über den Müritzrundweg, am Fleesen- und Kölpinsee entlang erreichen Sie schließlich Malchow und später den Plau am See (ca. 65 Rad-km). Wenn Ihre Radfahrerbeine am letzten Tag keine Lust mehr auf 65 Kilometer haben, dann können Sie die letzte Etappe auch mit dem Schiff abkürzen. Übernachtung in Plau.

8. Tag: Abreise nach dem Frühstück.

*Schiffstickets nicht inklusive.

img
Blick auf die Müritz vom Marienkirchturm in Röbel
img
Am Haussee in Feldberg
img
Fallada Buch in Carwitz

Leistungen (MR7)

  • 7 Übernachtungen inklusive Frühstück in Häusern der gewählten Übernachtungskategorie
  • alle Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • ein von uns erstellter Leihkartensatz mit Routenbeschreibung für die Fahrt
  • Reiseplan für jeden Tag – das Herzstück Ihrer Unterlagen mit allen Detailinformationen, Fahrplänen usw.
  • Pro Zimmer: Speziell von uns für Ihre Tour erstelltes Reisebegleitheft, bis ins Detail ausgearbeitetes Tourenmaterial, ein DUMONT-Reisehandbuch und eine Radwanderkarte

Sie können bei dieser Reise zusätzlich buchen:

  • Leihräder
  • einen oder mehrere Verlängerungstage an Etappenorten
  • Zusatzleistung Paddeln
  • einen Verlängerungstag mit der Zusatzleistung Müritz-Nationalpark
  • Halbpension

Reisepreise (pro Person in EURO)

Kategorie 1 im Doppelzimmer Kategorie 1 im Einzelzimmer
Vollzahler 589,- 719,-
Pro Kind* / Aufbettung 245.-
Pro Kind* im separaten Zimmer 391.- 531.-
Kategorie 2 im Doppelzimmer Kategorie 2 im Einzelzimmer
Vollzahler 698.- 874.-
Pro Kind* / Aufbettung 315.-
Pro Kind* im separaten Zimmer 501.- 626.-

*Für Kinder bis zum vollendeten 16. Lebensjahr gelten unsere Kinderpreise. Voraussetzung sind immer zwei mitreisende Vollzahler.

Saisonzuschläge:

Im Reisezeitraum 19.05. bis 9.09.17 wird ein Saisonzuschlag in Höhe von 35,00 Euro pro Person erhoben. Entscheidend ist das Datum der Anreise. Für die Aufbettung eines Kindes entfällt der Saisonzuschlag.

Eine Gruppenermäßigung gewähren wir ab 5 Reiseteilnehmern (Vollzahler). Alle Reisenden einer Gruppe müssen über eine Reiseanmeldung bei uns buchen, es werden ein Reisevertrag und eine Rechnung ausgefertigt. Alle Unterlagen, auch das Reisepaket, werden an die Adresse des Anmelders geschickt.
Je nach Zuschnitt der Reise und Größe der Gruppe beträgt die Gruppenermäßigung zwischen 5 und 10% auf den Reisegrundpreis. Unter Grundpreis verstehen wir den Reisepreis pro Person im Doppelzimmer. Einzelzimmerzuschläge und Zusatzleistungen können nicht ermäßigt werden. Gern rechnen wir Ihnen den Gruppenreisepreis vor einer Reisebuchung aus, nutzen Sie einfach den Button „Eine Frage zur Reise”.

Nicht im Reisepreis enthalten:
Kurabgabe, Parkplatzgebühren sowie zusätzliche Leistungen einzelner Hotels. Schiff-, Zug-, und Busfahrten, sofern diese nicht unter „Leistungen” aufgeführt sind.

Zusätzlich buchbare Reisebausteine (MR7)

Sie können an jedem Etappenort dieser Radreise einen oder mehrere Verlängerungstage einlegen. Wer möchte, kann in der Kategorie 2 auch die Halbpension dazu buchen.

Verlängerungstag am Ort Ihrer Wahl – alle Preise in EURO
Verlängerungstag Kategorie 1 Kategorie 2
DZ EZ DZ EZ
Neustrelitz 50,- 70,- 70,- 95,-
Waren 50,- 70,- 60,- 85,-
alle anderen Orte 45,- 65,- 55,- 80,-
Der Verlängerungstag enthält immer das Frühstück.
Halbpension – alle Preise in EURO (Preis pro Person)
HP Kategorie 1 Kategorie 2
Pro Person nicht verfügbar auf Anfrage
Verlängerungstag pro Person nicht verfügbar auf Anfrage
Die Halbpension besteht am Abend meist aus einem 3-Gänge-Menü. Getränke sind am Abend nicht inklusive.

Legen Sie in Feldberg einen Verlängerungstag ein, um diesen zum Paddeln zu nutzen. Am Etappenort Waren/Müritz könnten Sie im Rahmen eines Verlängerungstages den Müritz-Nationalpark erkunden: Zusatzleistung „Müritz-Nationalpark”.

Paddeln – alle Preise in EURO
Preis pro Person / Tag 25,-
Preis pro Kind / Tag 17,-
Inklusive Schwimmwesten, Paddel, Tourenmaterial. Je nach Wunsch Canadier oder Kajak. Verfügbare Bootstypen: 2er Canadier, 3er Canadier, 4er Canadier, 2er Kajak. Gegen einen Aufpreis von 10.- EURO kann auch ein 1er Kajak zur Verfügung gestellt werden. Kinder fahren im Boot der Eltern. (Fremdleistung.)
Müritz-Nationalpark – alle Preise in EURO
1. und 2. Person je 25,-
jede weitere Person 15,-
Kind 6 bis 14 Jahre 10,-
1 Müritz-Schifffahrt inkl. Fahrradmitnahme, 1 Broschüre zum Wandern/Radfahren im MNP, Tourenauswahl mit Leihkartensatz und Beschreibung. Ab 2 Personen und in Verbindung mit einem Verlängerungstag in Waren buchbar.

Die Hotels bei dieser Reise

Diese Reise bieten wir Ihnen in zwei Übernachtungskategorien an:

Kategorie 1

Hierbei handelt es sich bei dieser Reise um Hotels und Pensionen mit 3 Sternen. Häuser ohne Einstufung sind damit vergleichbar. Sie können also Unterkünfte aus der Mittelklasse erwarten. Alle Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC. Das Frühstück ist inbegriffen.

Kategorie 2

In dieser Kategorie buchen wir Häuser mit 3 Sternen bis 4 Sternen oder damit vergleichbar. Alle Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC. Das Frühstück ist inbegriffen. In dieser Kategorie haben Hotels mitunter auch eine Sauna. Die Benutzung kann mit zusätzlichen Kosten verbunden sein.

Die Hotelliste

Nach dem Eingang Ihrer schriftlichen Reiseanmeldung prüfen wir die Verfügbarkeit zu Ihrem Reisetermin an jedem einzelnen Etappenort. Im Ergebnis erhalten Sie von uns per Mail oder Fax die Hotelliste. Sie können schauen, welche Häuser wir für Sie vorgesehen haben und gegebenenfalls Einfluss nehmen. Diesen Service bieten wir Ihnen gern an – denn Sie haben Urlaub und sollen sich wohlfühlen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir vor dem Eingang Ihrer Reiseanmeldung keine Hotellisten versenden können. Das wäre für Sie auch wenig hilfreich, da sich die Buchungssituation ja ständig ändern kann.

Leihräder

Gern stellen wir Ihnen für Ihre Reise Leihräder zur Verfügung. Bei den Rädern handelt es sich um Tourenräder mit 7-Gang Nabenschaltung und Rücktritt. Außerdem können Sie auch ein Pedelec dazu buchen. Bitte geben Sie auf dem Buchungsformular immer Ihre Körpergröße an.
Die Leihräder werden komplett ausgerüstet in Ihr Anreisehotel gebracht und am Ende der Tour aus Ihrem letzten Hotel wieder abgeholt.

Leihräder – alle Preise in EURO
LR Grundreise Verlängerungstag
1 Fahrrad 65,- 9,-
1 Pedelec 150,- 25,-
Pro Rad eine Gepäcktasche. Pro Anmeldung kleines Pannen- und Erste-Hilfe-Set, Luftpumpe, Kartenhalter. Der erste Radtourentag ist der erste berechnete Miettag.
Transportpauschalen
ab 1 Rad ab 4 Räder ab 6 Räder
Plau, Waren 10,- 8,- 6,-
Die Räder werden immer in das Anreisehotel gebracht und vom Zielhotel wieder abgeholt.
img
img
img

Verfügbarkeit dieser Reise zu Ihrem Wunschtermin

Wir gehen davon aus, dass Ihre ausgewählte Fahrradreise verfügbar ist. Um es ganz genau zu wissen, müssen wir natürlich jeden Etappenort einzeln prüfen. Das machen wir sofort, nachdem Ihre Reiseanmeldung (gern über unser Online-Formular) bei uns eingegangen ist. Meist schon am nächsten Tag können wir Ihnen Ihre Hotelliste zusenden. Sollte an einem Etappenort Ihre gebuchte Kategorie nicht verfügbar sein, so nehmen wir mit Ihnen telefonisch oder per Mail Kontakt auf, um eine Lösung anzubieten. Nichts geschieht ohne Ihre Zustimmung – denn wir möchten ja zufriedene Gäste haben.
Wenn Sie zeitlich etwas Spielraum haben, dann können Sie das gern in der Reiseanmeldung angeben. (Zum Beispiel: „Anreise ist einen Tag früher und/oder auch einen Tag später möglich.”)

Termine

Die Anreise ist von April bis Oktober täglich möglich.
Beachten Sie aber, dass im April und Oktober noch nicht oder nicht mehr die komplette touristische Infrastruktur zur Verfügung steht.

Anreisemöglichkeiten

Die Anreise geschieht in eigener Regie.
Bahnreisenden empfehlen wir, den Startort auf Waren/Müritz zu verlegen. Bitte auf dem Buchungsformular unter „Anreiseort“ dann „Waren“ angeben. Eine nachträgliche Änderung des Anreiseortes ist nicht möglich.
Plau ist für die Anreise per Auto gut geeignet. Das Fahrzeug können Sie in der Regel auf dem Hotelparkplatz während Ihrer Radreise stehenlassen. Hierbei handelt es sich um ein Entgegenkommen der Hotels, bitte haben Sie Verständnis dafür, dass weder wir noch das Hotel eine Haftung übernehmen.
Wer zum Beispiel mit dem Flugzeug anreisen möchte, der folgt dem Link und findet dort weitere Tipps.

Mindestteilnehmerzahl

Bei allen unseren individuellen Radreisen gilt eine Mindestteilnehmerzahl von zwei vollzahlenden Reisenden.

Wie kurzfristig kann ich buchen?