Die Mecklenburgische Seenplatte

Die Lage innerhalb Mecklenburgs

Vom Süden bis in die Mitte Mecklenburgs erstreckt sich die Seenplatte, eine der wasserreichsten Regionen Europas. Der größte See Mecklenburgs und auch Deutschlands ist mit 11.000 ha Fläche die Müritz.
Westlich von ihr schließen sich Kölpin-, Fleesen- und Plauer See an. Dazwischen, nördlich und südlich befinden sich viele kleine Seen, über 2000 sind es- zählt man die Kleinseenplatte mit. Die Seenplatte geht in fast allen Himmelsrichtungen nahtlos in andere Seenketten über, deshalb werden Sie nirgendwo eine genaue Abgrenzung finden. Bei uns endet die Seenplatte im Norden in Krakow, im Süden in Neustrelitz, im Osten in Feldberg und im Westen in Plau. Auch die Mecklenburgische Schweiz wird seit kurzem administrativ zur Mecklenburgischen Seenplatte gezählt.

img
Elde mit Hubbrücke in Plau
img
Seepromenade Krakow
img
Am Lenz