Radrundreise “Fahrrad, Buch & Saunatuch” (Tourcode BS6)

Detaillierter Reiseverlauf

1.Tag: Anreise nach Waren (Müritz)

Willkommen im lebendigen Zentrum der Mecklenburgischen Seenplatte. Direkt an der Müritz gelegen ist Waren der perfekte Ausgangspunkt für Ihre Radreise. Freuen Sie sich auf ein schönes Hotel mit Wellnessbereich, welches den Rahmen für einen entspannten Urlaubsauftakt bietet. Übernachtung in einem Warener Hotel mit Wellnessbereich.

2. Tag: Radtour von Waren in den hohen Norden nach Schorssow

Nach einem guten Frühstück starten Sie zur ersten Radetappe und verlassen heute die lebendige Müritzstadt. Zunächst geht es am Ufer des Tiefwarensees entlang reizvoll gen Norden. Recht bald werden Sie es merken, das Gelände wird welliger und immer öfter genießen Sie fantastische Ausblicke über das Land. In dieser sehr reizvollen Region stehen auch heute noch viele Schlösser und Gutshäuser. Unter anderem das Schloss Ulrichshusen, eine von Ulrich von Maltzahn 1560 erbaute Wasserburg. Heute ist sie spektakuläre Spielstätte der jährlich wiederkehrenden Klassik-Sommer-Festspiele Mecklenburg-Vorpommerns. Ein sehenswerter Landschaftspark umgibt die Anlage, für ein Radel-Päuschen ist das hier der richtige Ort. Dieser nördliche Ausläufer der Mecklenburgischen Seenplatte wird auch als Mecklenburgische Schweiz bezeichnet. Zum gerade einmal 123 Meter hohen Hardtberg – in der Nähe von Schorssow gelegen – sagen wir Mecklenburger schon Berg, der Eindruck entsteht durch die vielen fast auf Meeresspiegelhöhe liegenden kleinen Seen. Mit den Erhebungen der “richtigen” Schweiz hat das natürlich nichts zu tun, aber wir sind trotzdem stolz auf unsere Hügel! Das Seeschloss Schorssow ist Ihr Tagesziel, wunderschön gelegen am eigenen kleinen See. Radkilometer ca. 43, Übernachtung im Hotel Seeschloss Schorssow.

3. Tag: Wellnesstag oder Schlösser-Radrundtour

Nutzen Sie den Tag heute für eine Radrundtour um den Malchiner See. Auf der Radroute liegt Basedow, eines der schönsten Dörfer Mecklenburgs. Das hier befindliche Schloss derer von Hahn ist natürlich ein Besuchermagnet, es gehört zu den beeindruckendsten Anlagen in unserem Bundesland. Lenné gestaltete den umgebenden Park. Stellen Sie das Fahrrad einfach ab und besichtigen Sie die Anlage un kehren Sie in eines der Cafés ein. Ebenfalls beeindruckend ist Burg Schlitz, auf der anderen Seite des Malchiner Sees gelegen. 1823 für den Grafen von Schlitz erbaut ist es heute ein Schlosshotel. Vor allem der umgebende Landschaftspark ist beeindruckend, das Café ist auch für Nicht-Hotelgäste geöffnet. Alternativ können Sie den Tag mit einem guten Buch im schönen Spa-Bereich des Seehotel Schloss Schorssow verbringen. Übernachtung im Seeschloss Schorssow.

4. Tag: Radtour von Schorssow in die Krakower Seenlandschaft

Heute verlassen Sie die Mecklenburgische Schweiz gen Westen. Zunächst ist es noch etwas hügelig, vom Aussichtspunkt Vollrathsruhe können Sie noch einmal einen weiten Blick über das Malchiner Becken werfen. Tagesziel ist die traumhafte Landschaft der Krakower Seen.

Die Krakower Seenkette zählt ohne Frage zu den schönsten Wasserlandschaften Mecklenburgs. Das Gebiet gliedert sich in den Ober- und den Untersee. Der Obersee ist heute streng geschütztes Vogelschutzreservat, der wunderschöne Untersee ist stark gegliedert, die viele Buchten und Inseln geben ihm seine besondere Form. Ihre Radtour führt Sie um einen Teil des Krakower Sees, es gibt viele Möglichkeiten zum Baden und Einkehren.
Radkilometer ca. 35, mit Abstecher zum Nebeltal ca. 10 km länger. Sie übernachten im ruhig gelegenen Bücherhotel Groß Breesen, ca. 10 Kilometer von Krakow entfernt.

5. Tag: Ein gutes Buch lesen, Rad-Fußwanderung in Reuters Paradies oder Radtour in die Barlachstadt Güstrow

Gestalten Sie den Tag ganz nach Ihren Vorlieben. Das besondere Konzept des Bücherhotels und die herzlichen Gastgeber sind Garanten für einen entspannten Urlaubstag. Manchmal braucht es nicht mehr als ein gutes Buch und ein Glas Wein…
Wer dennoch heute etwas aktiv sein möchte, dem empfehlen wir eine kurze Radtour nach Krakow am See. Hier sollten Sie das Fahrrad stehenlassen, um die kleinen und großen Seen bei einer Fußwanderung zu entdecken. Zwischendurch gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Rasten, Baden und Einkehren. Unsere Fußwanderungsempfehlung ist so angelegt, dass Sie die Tourenlänge nach eigenem Befinden festlegen können. Der Schriftsteller Fritz Reuter war übrigens so beeindruckt von diesem Fleckchen Erde, dass er Zeit seines Lebens davon geschwärmt hat… Wenn Ihnen der Sinn nach Kunst und Kultur steht, so können Sie den Tag auch für eine Radtour in die schöne Barlachstadt Güstrow nutzen (ca. 40 Radkilometer). Übernachtung im Bücherhotel Groß Breesen.

6. Tag: Radtour von Krakow nach Waren an die Müritz

Die letzte Radtour führt Sie durch den schönen Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide an die Müritz zurück. Sie sind heute überwiegend auf dem bekannten Radfernweg Berlin-Kopenhagen unterwegs. Zwischendurch haben Sie die Möglichkeiten, einen Abstecher zum Wisentgehege Damerower Werder zu unternehmen. Es ist beeindruckend, diese schönen wildlebenden Tiere bei einer Fütterung zu beobachten. Nach 40 Radkilometern sehen Sie in Eldenholz wieder das klare Wasser der Müritz. Auf dem Müritzrundweg erreichen Sie schließlich wieder den Ausgangspunkt Ihrer Radreise, die schöne Stadt Waren. Radkilometer ca. 45. Übernachtung in einem Hotel mit Wellnessbereich in Waren.

7. Tag: Abreise nach dem Frühstück