Plau am See

Plau liegt im Westen der Mecklenburgischen Seenplatte, direkt am gleichnamigen See. Plau wurde ursprünglich von Slawen besiedelt, die vor allem die Elde als Transport- und Versorgungsfluss schätzten. Genau diese Lage, an der Schnittstelle von Elde und Plauer See, macht diese Stadt bei Urlaubern und vor allem auch Wassersportlern beliebt. Wer mit dem Schiff von Hamburg nach Berlin will, der muss hier durch. Eines der Wahrzeichen Plaus ist die blaue Hubbrücke, die seit 1911 unter Denkmalschutz steht. Sie wird heutzutage automatisch angehoben, wenn große Schiffe diese Engstelle passieren möchten.
Plau hat eine wunderschöne Umgebung, die zum Radfahren sehr geeignet ist. Ausflüge in das Lehm- und Backsteingebiet bringen Sie auch in das unbekanntere – nicht weniger schöne – Mecklenburg. Der größte Kräutergarten Mecklenburgs in Wangelin liegt zum Beispiel nur eine Radtour entfernt.
In Plau direkt gibt es auch vieles zu sehen: Ein kleiner Burgturm lädt zur Erkundung ein und die Uferpromenade mit neuem Aussichtsturm ist ein besonderes Erlebnis, auch in den Abendstunden.

Viele unserer Radreisen beginnen und enden in Plau. Legen Sie hier ruhig einen Verlängerungstag ein, so können Sie entspannt in die Radwanderwoche starten und haben mehr Zeit zum Genießen dieser schönen Region.

Unser Tipp: Ferienwohnung in Plau am See

Die Seenplatte ist natürlich auch wie geschaffen, um die Zeit vor oder nach der Radreise noch für eine Erholungswoche zu nutzen. In den letzten Jahren sind viele neue Ferienwohnungen entstanden, hochwertig ausgestattet und natürlich in Seenähe. Unser Tipp für Plau ist die Ferienwohnung “Seelust”.
Mehr Informationen dazu erhalten Sie hier.